Seiteninhalt

Öffnungs­zeiten

1. November bis 31. Januar:
Dienstag bis Freitag: 14-17 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag: 11-17 Uhr

1. März bis 31. Oktober 2020:

Dienstag bis Sonntag/Feiertag: 11-17 Uhr

Anreise:

Wegen umfangreicher Bauarbeiten ist das Museum aktuell und vorraussichtlich bis Ende Februar nur über die Straße "Am Jungfernstieg" zu erreichen.

Termine für

Führungen/
Künstlergespräche

zu unseren Sonderausstellungen finden Sie hier

Dauer­ausstellung

Sammlung

Die moderne Darstellung Vergangener Zeiten

In der ständigen Ausstellung im Obergeschoss des ehemaligen Marstalles findet sich der thematische Schwerpunkt "Eutin zur Goethezeit / Eutins Blütezeit um 1800", als Eutin als Nebenresidenz des Herzogs von Oldenburg (in Oldenburg) ein geistig-kulturelles Zentrum im deutschsprachigen Raum war. Mehr


Volker Tiemann - Skulptur und Text

Und wo ist eigentlich Bernd?
Die Holzskulpturen Volker Tiemanns lösen beim Betrachter Staunen und Verwunderung aus, werden die Dinge des täglichen Lebens doch in seiner Präsentationsform mit heiterer Gelassenheit selbst in Frage gestellt - immer mit Humor, immer aber auch mit einem Funken Ernst. Mehr Informationen

"Alles Zeichnen ist gut..."

Zeichnungen aus der Sammlung Becker
Das Ostholstein-Museum zeigt eine repräsentative Auswahl an Zeichnungen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts die einen eindrucksvollen Einblick in eine Zeit gibt, die als herausragende Epoche der Zeichenkunst gilt. Mehr Informationen.

Eine Vorschau

Was kommt denn 2020?

zu unseren kommenden Sonderausstellungen finden Sie hier.

der ganze barlach

Vorankündigung auf unsere neue Sonderausstellung ab 1. März 2020

Zum 150. Geburtstag von Ernst Barlach (1870-1938) zeigt das Ostholstein-Museum Eutin unter dem Titel „Der ganze Barlach“ eine große Überblicksausstellung, in der sämtliche Aspekte seines Werkes zur Sprache kommen. So wird Ernst Barlach dem Publikum als Bildhauer, Zeichner und Grafiker präsentiert, aber auch der Dramatiker und Erzähler wird vorgestellt, dessen schriftstellerischen Leistungen mit dem Bildkünstler in der Ausstellung in Korrespondenz treten. Mehr Informationen